2. Verwirbelung

Phase 2: Feinstoffliche Reinigung
durch Voraktivierung und Verwirbelung

Pi Power Compact Technologie Verwirbelung

Nach der ersten Phase, der grobstofflichen Reinigung durch die PI®-POWER COMPACT Umkehr-Osmose, gelangt das Wasser in den PI®-Cell Vitalizer, dem Herzstück der original IBE-PI®-Technologie.

Schadstoffinformationen müssen beseitigt werden

Der Diplomphysiker Dr. Wolfgang Ludwig konnte in seinen Wasseranalysen nachweisen, dass Wasser selbst nach einer Entfernung der Schadstoffe immer noch deren elektromagnetische Schwingungen – wir sprechen von “Schadstoffinformationen” – enthielt.

Nach den Gesetzen der Homöopathie können Schadstoffinformationen den Energiefluss im Körper blockieren und ein energetisches Defizit, das zu Krankheit führen kann, erzeugen.

PI® POWER COMPACT “reinigt” feinstofflich

Im unteren Teil des PI®-Cell Vitalizeraktivieren hochenergetische B.C.S. (Bio Control System) PI®-Keramikkugeln vom Typ SS-1 das einströmende Wasser vor. Anschließend wird das Wasser in eine Drehbewegung versetzt und strömt am Mantel des Gerätes spiralförmig nach oben.

Durch diesen Verwirbelungsprozess, auch bekannt als “Schauberger-Effekt”, werden Schadstoffinformationen gelöscht, indem Gruppen zusammenhängender Wassermoleküle (sogenannte „Makro-Cluster“) aufgebrochen werden. Der erste Schritt zur Bildung einer fein strukturierten, geordneten Molekularstruktur ist vollzogen.