Test Hagalis

Kristallanalyse von PI®-Wasser bei Hagalis AG

Das Hagalis Institut in der Schweiz (Herdwangen-Schönach) gilt als Pionier der Wasserforschung, dessen Kristallanalysen zu den aufschlussreichsten Methoden der ganzheitlichen Wasserqualitätsbestimmung zählen. Neben der

verblüffenden Genauigkeit und hohen Aussagekraft der Hagalis Kristallanalyse überzeugt vor allem, dass jede Untersuchung reproduzierbar ist und damit der Anspruch auf Wissenschaftlichkeit in vollem Umfang erfüllt wird.

Die folgenden Kristallbilder veranschaulichen sehr deutlich die veränderten Kristallfiguren vor und nach dem Durchlaufen der PI®-Power Compact Anlage.

Pi_neutral

Leitungswasser (Basiswasser) 400fach vergrößert

Pi_behandelt

PI®-Wasser 400fach vergrößert

„PI®-Wasser in 400facher Vergrößerung zeigt schöne, sternförmige 60° Winkelkonfigurationen, die sonst nur bei sehr hochwertigen Quellwässern vorkommt.“ „Vor allem in biologischer, aber auch technischer Hinsicht haben sich hier sehr gute Werte ergeben und die Verbesserung gegenüber dem Leitungswasser ist sehr groß, so dass der Verbraucher hier von einer sehr gesunden, hochwertigen Trinkwasserqualität ausgehen kann, die für ihn vorteilhaft ist.“

Andreas Schulz

Hagalis AG, Herdwangen-Schönach

Das Hagalis Institut bestätigt in seiner Untersuchung außerdem:

PI®-Power Compact

• sorgt für eine starke Energieanreicherung
• kann das Redoxpotenzial auf einen Spitzenwert von -490 mV reduzieren
• senkt Schadstoffe im Leitungswasser auf 0
• neutralisiert alle Schadstoffinformationen
• bildet im Wasser Kristallstrukturen wie in den besten natürlichen Quellwässern
• gibt dem Wasser bioverfügbare Mineralien und Spurenelemente, die den Stoffwechsel anregen und unterstützen
• verleiht dem Wasser hohe Vitalkraft und biologische Wertigkeit