Leichtes Wasser

Leichtes Wasser ist gesundes Wasser

Wasser wirkt im Körper als Lösungsmittel, es reinigt unseren Körper von innen. Wasser muss „transportierfähig“ sein, damit es seine Aufgaben im Stoffwechsel gut erfüllt und Gesundheit und Wohlbefinden schafft. Die moderne Medizin schreibt besonders Wässern mit geringem Gehalt an Mineralsalzen die Fähigkeit zu, Stoffwechselabbauprodukte gut binden und aus dem Körper eliminieren zu können. Solche Wässer verfügen über eine hohe Bindekapazität und

funktionieren wie ein Schwamm mit hoher Saugkraft. Sie enthalten extrem wenig Kalk und Salz – wir sprechen von „leichten“ Wässern. Leitungswasser enthält oft 500 Milligramm gelöste Feststoffe, Mineralwasser sogar 1000 oder mehr Milligramm gelöste Feststoffe pro Liter. Das leichte, geringfügig mineralisiertes PI®-Wasser enthält weniger als 25 Milligramm gelöste Feststoffe pro Liter.

„Nur geringfügig mineralisierte Wässer tendieren dazu, ihre freien Bindungsvalenzen auszugleichen. Nur solche Wässer können als vollwertiges biologisches Trägermedium fungieren“

Univ. Prof. Dr. Florian Überall

Medizinische Universität Innsbruck / Österreich