Vom Leitungswasser zum lebendigen PI®-Wasser

ovDE, Medien, Unkategorisiert

NaturMedizin | QS24 Gesundheitsfernsehen

Vom Leitungswasser zum lebendigen PI®-Wasser

In die­ser Sen­dung spre­chen Niko­laus Hip­pe und Marie Vogl über eine beson­de­re Tech­no­lo­gie zur Trink­was­ser­auf­be­rei­tung. Die theo­re­ti­schen Grund­la­gen der PI®-Technologie basie­ren auf Arbei­ten des japa­ni­schen Wis­sen­schaft­lers Pro­fes­sor Yaka­wa, der 1936 den Nobel­preis in Phy­sik erhielt. PI®-Wasser wur­de im Zusam­men­hang mit pflan­zen-phy­sio­lo­gi­schen For­schun­gen ent­deckt. Obers­tes Ziel der PI®-Forschung ist es, Lei­tungs­was­ser in leben­di­ges PI®-Wasser zu trans­for­mie­ren. Den­noch ist es als Vor­aus­set­zung wich­tig vor der PI® Auf­be­rei­tung, ein rei­nes Was­ser durch eine hoch­wer­ti­ge Umkehr­os­mo­se­an­la­ge her­zu­stel­len.